LAZ NÖ Industrieviertel
Info über LAZ WN

Info über LAZ Industrieviertel

 

Seit 1999/2000 wächst in der LAZ-Talenteschiene stetig die Qualität in der Umsetzung der Leistungs- und
Persönlichkeitsentwicklung für die Bezirke Wiener Neustadt/Neunkirchen, Baden und Bruck beste Fußballtalente.

ÖFB und seine Mitglieder haben die Aufgabe, Talentesichtung und Talenteförderung bestmöglich zu unterstützen. Mit der Installierung der LAZ in die Talenteförderungsstruktur des ÖFB im Zeitraum 2000-01 gelang eine deutliche Verbesserung des technisch-taktischen Niveaus von Nachwuchsspielern. Dies belegen die Erfolge bzw. die Analysen von Spielen der Nachwuchsnationalmannshaften eindrucksvoll!
Um unsere Spieler/innen noch besser für einen etwaigen Eintritt in eine Fußballakademie oder dem Nationalen Zentrum für Frauenfußball vorbereiten zu können, wurde vom ÖFB die LAZ-Vorstufe der 10-12jährigen eingeführt.

Im Mittelpunkt der Ausbildung stehen die individuelle Förderung sowie Ausbildungsspiele auf hohem Niveau. 

Allgemeine Mission

Die LAZ haben die Aufgabe

  • Die größten Nachwuchstalente in diese Zentren zu holen.
  • Diese besten Nachwuchsspieler/innen nach einem vom ÖFB vorgegebenen Ausbildungsprogramm zu schulen.
  • Die notwendigen Strukturen im organisatorischen und administrativen Bereich zu schaffen und für einen sozialen und persönlichkeitsbildenden Rahmen zu sorgen.
  • Die notwendigen Infrastrukturen aufzubauen bzw. die vorhandenen zu verbessern.
  • Den Talenten Voraussetzungen zu schaffen, sich in sportlicher und menschlicher Hinsicht optimal entwickeln zu können.

Philosophie

Landesverbandsausbildungszentren, kurz LAZ, sind Einrichtungen der Landesverbände zur Förderung der qualitativen Ausbildung von Talenten nach einem Konzept des ÖFB. Durch die Installierung dieser Ausbildungszentren mit hohem Standard in den Bereichen Fußball, Schule und Persönlichkeitsausbildung soll die österreichische Talenteförderung verbessert werden. Weiters sollen die Jugendlichen durch diese Zentren speziell in den technischen Fertigkeiten und den taktischen Fähigkeiten auf die Anforderungen des Spitzensportes vorbereitet werden.

Den österreichischen Fußballakademien und dem Nationalen-Zentrum für Frauenfußball wird ein qualitativer Unterbau bei der Heranbildung von Profifußballern/innen geboten. Die LAZ verstehen sich als Ausbildungszentren der Landesverbände in Zusammenarbeit mit den Stammvereinen, den Schulen und den Eltern. Die Ausbildung muss systematisch, flexibel und auf die Anforderungen eines sich ständig entwickelnden Fußballs abgestimmt sein. Die Spieler/innen trainieren während der Woche im LAZ, spielen aber weiterhin bei ihren Vereinen Meisterschaft. Das Individual- bzw. Gruppentraining bestimmt die Arbeit mit den Jugendlichen, die individuelle Entwicklung des Talentes steht im Mittelpunkt!

Spezielle Mission

„LAZ – Mein Weg nach oben!“

Talenteförderung

 

Beste fußballerische Ausbildung

  • qualifizierte Ausbildungsleiter/innen bzw. Trainer/innen
  • gutes Umfeld
  • altersgemäße Herausforderung
  • sehr gute Trainingsbedingungen
  • medizinische und sportwissenschaftliche Betreuung
  • moderne Ausrüstung
 

Beste schulische Ausbildung

  • Schulkooperationen
  • Unterstützung bei Problemen bzw. Lernschwierigkeiten
  • Ständiger Kontakt mit Schulen
  • verantwortungsbewusstes Erziehen

Beste menschliche Ausbildung

  • umfassende Persönlichkeitsentwicklung
  • ständige Kontakte mit den Eltern
  • Fürsorge / Verantwortung
  • Sozialverhalten
 

Werte

Folgende Werte sollen in allen Ausbildungsstandorten publiziert werden, damit sie von allen Spielern/innen, Trainern/innen und Mitarbeitern/innen praktiziert und gelebt werden können:

  •  Freude am Spielen und Trainieren
  • Qualität
  • Teamwork
  • Verantwortung ist unser System!
  • Kommunikation
 

Zielsetzungen

systematische Erfassung talentierter Jugendlicher
gesicherte, qualitativ hochstehende Ausbildung für Talente der 5. bis 8. Schulstufe
Schaffung von Ausbildungseinrichtungen mit optimalen Voraussetzungen für sportliche, pädagogische und medizinische Betreuung
Gezielte Technikschulung und Entwicklung der Spielfähigkeit
Umfassende Persönlichkeitsentwicklung der Spieler/innen
Imagepflege durch konsequente Öffentlichkeitsarbeit